Autor(en)

Relevanzreporter

Unabhängiger, konstruktiver Lokaljournalismus für Nürnberg & die Region.

Folge uns

Infografik: Steinerne Stadt

Von: Anett Hentschel

Lesezeit: < 1 Minuten

|
|

Entstehen neue Wohnhäuser oder werden vorhandene Verkehrswege und Parks umgestaltet, sollten eigentlich die Kriterien zum Klimaschutz und Klimawandel beim Städtebau berücksichtigt werden. Die Stadt Nürnberg hat nach der ersten Klimastudie für unsere Region (2014) dafür entsprechende Handlungsfelder formuliert. Es gibt noch sehr viel zu tun, wie auch eine Studie zur Flächenversiegelung von 50 Großstädten aus dem Jahre 2018 verdeutlicht: Nürnberg schneidet darin gar nicht gut ab.

Nürnberg ist geprägt von einer mittelalterlichen Altstadt mit viel Kopfsteinpflaster und engen, zugebauten Straßen. Auch außerhalb der Altstadtmauern gibt es nur wenig Grün im Vergleich zu Großstädten wie Potsdam oder gar Berlin. In Nürnberg wurde ein sogenannter hoher Versiegelungsgrad festgestellt, die Stadt steht damit an fünfter Stelle (nach München, Oberhausen, Hannover und Ludwigshafen) nach einer Untersuchung der VdS Schadenverhütung GmbH unter den 50 einwohnerstärksten Kommunen in Deutschland. München ist trauriger Spitzenreiter in dieser Auflistung.

Die Studie wurde 2018 vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) in Auftrag gegeben. Die Daten stammen vom Erdbeobachtungsprogramm Copernicus der Europäischen Union zur Bodenversiegelung und Flächennutzung.

Direkt weiterlesen?
Erstelle Dir jetzt Deinen Zugang!

Hinter Relevanzreporter steht kein Medienkonzern oder Investor. Das gemeinnützige Magazin wird von, für und mit seinen Mitgliedern ermöglicht.

Wir sind unabhängig und werbefrei.

(jederzeit kündbar)

Das könnte Dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar