Geburtstag – einen Tag nach der Stadt Nürnberg

Veröffentlicht am 3. August 2022
Zuletzt aktualisiert am: 5. Juni 2024

Was hat die Sigena-Urkunde, in der Nürnberg erstmals urkundlich erwähnt wurde, mit dem Handelsregister-Auszug der Relevanzreporter zu tun? Das Datum ist fast identisch: Der Geburtstag von Stadt und Relevanzreportern liegt nur einen Tag auseinander…

Na, gut, und auch läppische 972 Jahre… Aber hey, als Nürnberger Medien-Start-up finden wir es einen mega starken Zufall, dass die offizielle Gründung der gemeinnützigen Relevanzreporter UG so eng mit unserer Stadt verbunden ist.

Im Innenhof des Caritas-Pirckheimer-Hauses ließen wir nun also ein wenig Sommerparty-Stimmung aufkommen. Gemeinsam mit unseren Gästen aus der Community, der Politik und Vertreter:innen verschiedener Institutionen, Gruppen und Organisationen blickten wir zurück aufs vergangene Jahr und das Bisher erreichte sowie voraus auf das kommende Jahr mit all unseren Plänen und Ideen.

Seit der Eintragung ins Handelsregister: So vieles ist passiert

  • Das Crowdfunding mit kapp 20.000 Euro hat unseren Start in 2022 ermöglicht. Menschen wie Du haben dabei für die Initialzündung gesorgt – in einer Phase als ich (mal wieder) am Hadern war, ob mein Hirngespinst namens Relevanzreporter wirklich auch in der Stadt gewollt wird. Heute wissen wir: Oh, yeah! Und ich möchte nicht mehr ansatzweise ans Aufhören denken!
  • Direkt danach erhielten wir eine Zusage für die Anschubfinanzierung von der Schöpflin Stiftung, die uns nicht nur finanziell sondern auch bei allen Fragen zu Gemeinnützigkeit und Co. beratend zur Seite steht. Dieses in uns und unsere Community gesetzte Vertrauen tut einfach so gut und lässt uns – ebenso wie Euer Feedback

Direkt weiterlesen?
Erstelle Dir jetzt Deinen Zugang!

Hinter Relevanzreporter steht kein Medienkonzern oder Investor. Das gemeinnützige Magazin wird von, für und mit seinen Mitgliedern ermöglicht.

Wir sind unabhängig und werbefrei.

Du bist bereits Mitglied?
Hier anmelden.

Empfohlene Artikel:

  • 1

    Kongresshalle: Nürnbergs Stadtrat beschließt das Mammut-Projekt für 300 Millionen Euro

    Der Umbau der Nürnberger Kongresshalle wird mindestens 90 Millionen Euro teurer als geplant. Der Stadtrat hat ihn in seiner Juli-Sitzung trotzdem mit großer Mehrheit beschlossen.

    17. Juli 2024
  • 2

    Kommentar: Reißt Nürnbergs Kaufhaus-Ruinen nieder!

    Die Stadt Nürnberg will den ehemaligen Kaufhof kaufen. Ausgezeichnet, sagt Relevanzreporterin Andrea Beck. Dann macht das Gebäude weg, den City-Point gleich mit und holt die Natur zurück nach St. Lorenz.

    12. Juli 2024
  • 3
    Wie geht es weiter? Donald Trump könnte bald wieder im Oval Office sitzen, Emmanuel Macron aber kann 2027 nicht erneut antreten. Das Foto zeigt sie auf dem G7-Gipfel in Biaritz im Jahr 2019. Foto: Executive Office of the President of the United States

    Krise allerorten: Wo ist Europas Plan B?

    Oh, Mann! Wie verrückt kann Politik manchmal sein! In Frankreich haben die Wähler den Durchmarsch des extrem Rechten um Marine Le Pen gerade noch abgewendet. Ein Sieg hätte die EU in eine existenzielle Krise gestürzt. Auch so ist Europa in einer Art Taumel, zumal Ungarns Viktor Orbán gerade Ratsvorsitzender ist. Deutschland, der zweite wichtige Stabilitätspfeiler der EU, leidet mit der…

    9. Juli 2024

Schreibe einen Kommentar zu "Geburtstag – einen Tag nach der Stadt Nürnberg"

Zum Kommentieren musst du angemeldet sein.