Touch the Newsdesk – Relevanzreporter im Museum

Veröffentlicht am 31. März 2023
Zuletzt aktualisiert am: 5. Juni 2024

Wie kommt Neues in die Welt? Beispielweise durch uns. Denn wir stehen für die Zukunft und sind seit dem 29. März Teil der neuen Dauerausstellung im Museum für Kommunikation, unserem neuen Kooperationspartner. Im Bereich Journalismus und Medien begibst Du Dich auf eine Zeitreise vom ersten Buchdruck im 15. Jahrhundert bis zur Gegenwart 2023. Welchen Herausforderungen müssen wir uns stellen und was heißt Medienkompetenz? Antworten dazu findest Du beispielsweise am Newsdesk des Museums.

Eine Flut an Informationen prasselt täglich auf uns ein am Smartphone, im Radio, im TV oder klassisch in den Printmedien. Wer schreibt hier noch, Influencer:innen, PR-Agenturen oder Journalist:innen? Jeder will uns Neues vermitteln, dafür gibt es viele Kanäle wie Webseiten, Nachrichtenportale oder eben auch Social Media.

Wie können wir noch unterscheiden, welche Informationen Interessen gesteuert sind und welche Beiträge wirklich News enthalten? Auch können wir scheinbar ahnungslos in Portalen landen, in denen absichtlich Falschinformationen gestreut werden.

Meist haben kostenfreie Angebote einen Haken, denn hier zahlen wir nicht mit Geld, sondern unsere Daten werden gesammelt und gewinnbringend weitergeleitet. Qualitative Beiträge von Journalist:innen dagegen kosten etwas, denn wir recherchieren, hinterfragen und suchen nach Antworten. Wir stehen für Medienkompetenz.

In der neuen Dauerausstellung „Wie kommt Neues in die Welt“ des Museum für Kommunikation geht es genau um diese Fragen und was dieser Wandel für Medienmachende und Nutzer:innen bedeutet.

Wir sind Teil der Ausstellung

Besucher:innen können sich zunächst einen historischen Überblick darüber verschaffen, wie sich Medien und Nachrichtenkommunikation seit der Erfindung des Buchdrucks durch Johannes Gutenberg (15. Jahrhundert) entwickelt haben. Besondere Medienereignisse

Direkt weiterlesen?
Erstelle Dir jetzt Deinen Zugang!

Hinter Relevanzreporter steht kein Medienkonzern oder Investor. Das gemeinnützige Magazin wird von, für und mit seinen Mitgliedern ermöglicht.

Wir sind unabhängig und werbefrei.

Du bist bereits Mitglied?
Hier anmelden.

Empfohlene Artikel:

  • 1

    Kongresshalle: Nürnbergs Stadtrat beschließt das Mammut-Projekt für 300 Millionen Euro

    Der Umbau der Nürnberger Kongresshalle wird mindestens 90 Millionen Euro teurer als geplant. Der Stadtrat hat ihn in seiner Juli-Sitzung trotzdem mit großer Mehrheit beschlossen.

    17. Juli 2024
  • 2

    Kommentar: Reißt Nürnbergs Kaufhaus-Ruinen nieder!

    Die Stadt Nürnberg will den ehemaligen Kaufhof kaufen. Ausgezeichnet, sagt Relevanzreporterin Andrea Beck. Dann macht das Gebäude weg, den City-Point gleich mit und holt die Natur zurück nach St. Lorenz.

    12. Juli 2024
  • 3
    Wie geht es weiter? Donald Trump könnte bald wieder im Oval Office sitzen, Emmanuel Macron aber kann 2027 nicht erneut antreten. Das Foto zeigt sie auf dem G7-Gipfel in Biaritz im Jahr 2019. Foto: Executive Office of the President of the United States

    Krise allerorten: Wo ist Europas Plan B?

    Oh, Mann! Wie verrückt kann Politik manchmal sein! In Frankreich haben die Wähler den Durchmarsch des extrem Rechten um Marine Le Pen gerade noch abgewendet. Ein Sieg hätte die EU in eine existenzielle Krise gestürzt. Auch so ist Europa in einer Art Taumel, zumal Ungarns Viktor Orbán gerade Ratsvorsitzender ist. Deutschland, der zweite wichtige Stabilitätspfeiler der EU, leidet mit der…

    9. Juli 2024

Schreibe einen Kommentar zu "Touch the Newsdesk – Relevanzreporter im Museum"

Zum Kommentieren musst du angemeldet sein.