“Nürnberg spricht” übers geplante ICE-Werk: Einladung zum hybriden Event

Von: Alexandra Haderlein

Lesezeit: 2 Minuten  |  Community & Events, Politik lokal, Umwelt, Wirtschaft  |  0 Kommentar(e)

Deshalb soltest Du diesen Artikel lesen

Das geplante ICE-Ausbesserungwerk in Nürnberg: Für die einen geht es um neue Arbeitsplätze, für die anderen geht es um die Rodung gesetzlich geschützten Waldes, der für Nürnbergs Klimaschutz extrem wichtig ist. Doch die öffentliche Debatte krankt bislang daran, dass sich die beteiligten Akteur:innen noch nie direkt öffentlich ausgetauscht haben. Wir, Relevanzreporter Nürnberg, ändern das jetzt und laden Dich ein, zu unserer nächsten Veranstaltung der Reihe "Nürnberg spricht".

Das Bauvorhaben wird seit Monaten intensiv diskutiert – einzeln, nie zusammen. Besonders jetzt, da das Raumordnungsverfahren eingeleitet ist, in dem die Regierung von Mittelfranken zehn Wochen lang prüft, ob sich das Vorhaben mit dem anvisierten Raum verträgt, tut ein konstruktiver Austausch daher Not.

Wir, die Relevanzreporter Nürnberg, die neue, gemeinwohlorientierte Nachrichtenredaktion für die Region, stehen für konstruktiven Journalismus, der zukunfts- und lösungsorientiert ist sowie zu demokratischen Debatten ermuntert. In unserer Veranstaltungsreihe „Nürnberg spricht“ werden wir den Raum dazu schaffen und künftig stets statt übereinander konstruktiv miteinander diskutieren – ALLE sollen sich einbringen können. 

Wie? Getreu unserem Relevanzreporter-Motto „Wir alle“ statt „Die da oben“ sammeln wir wieder Eure Fragen an die Interviewpartner:innen vor Ort ein und suchen gemeinsam mit Euch Antworten darauf.
 

Nürnberg spricht“ über
das geplante ICE-Werk bei Nürnberg

am Dienstag, 17. Mai 2022,
von 19 bis 20.30 Uhr,
im “Korns” (Kornsaal, 1. Obergeschoss, barrierefrei)
Kornmarkt 5-7,  90402 Nürnberg.
Eintritt: kostenlos.

Auf dem Podium werden sitzen:

  • Oberbürgermeister Marcus König (CSU, angefragt)
  • Nasser Ahmed, Parteivorsitzender der SPD Nürnberg
  • Vertreter:in der Deutschen Bahn (angefragt)
  • Matthias Birkmann, Geschäftsstellenleiter der Bahngewerkschaft EVG
  • Vertreter:in des Deutschen Gewerkschaftsbundes, kurz: DGB (angefragt)
  • Klaus-Peter Murawski, Bund Naturschutz Nürnberg
  • Barbara Dorfner, Vertreterin der Bürgerinitiative Reichswald-bleibt.de

Moderation:
Lilien Wege (Relevanzreporter-Redaktionsleitung) und
Georg Escher (Redakteur der Relevanzreporter, zuvor „Nürnberger Nachrichten“)

  1. Wer uns die Planung erleichtern mag, kann (kein Muss!) sich gerne vorab anmelden: per E-Mail an service@relevanzreporter.de.
  2. Auch wenn viele verpflichtende Corona-Regeln gelockert wurden, bitten wir um einen verantwortungsvollen Umgang gegenüber Euren Mitmenschen: Neben einer FFP2-Maskenempfehlung wären wir auch dankbar, wenn Ihr Euch im Vorweg testet.
  3. Wer nicht vor Ort dabei sein kann: Wir streamen auch wieder über unseren Instagram-Kanal: www.instagram.com/relevanzreporter 
  4. Teilt die Einladung gerne mit Kolleg:innen, Freund:innen und Familie. Wir freuen uns auf den Austausch mit Euch!
  5. Uuund das Allercoolste:
    Allen Community-Mitglieder geben wir an diesem Abend ein Getränk aus! Willst auch Du nächstes Mal exklusive Vorteile genießen, dann:

Jetzt schon ab 8 € unterstützen!

Werde auch Du Teil der Relevanzreporter-Community!

Mit Deiner Unterstützung entwerfen wir mit Dir das neue Medienangebot für Nürnberg und die Region. Nachrichten, wie Du sie wirklich willst.

Löschen

Artikel vom: 13. Mai 2022

0
    Übersicht